Wie? 

  • Bewegen Sie den Mauszeiger im Projektbaum zu der Mappe Projekte – Meine Projekte.  
  • Klicken Sie auf die rechte Maustaste und wählen Sie „Neues Projekt Gebäudeentwicklung“.
  • Füllen Sie den Wizard aus.

         

            Beispiel für die Aktivierung des Wizards „Neues Projekt Gebäudeentwicklung“

 

oder

  • Klicken Sie mit der linken Maustaste in der Symbolleiste auf das Symbol „Wizards“.
  • Wählen Sie anschließend „Neues Projekt“ und „Gebäudeentwicklung“.   
  • Füllen Sie den Wizard aus.

       

        Beispiel für die Aktivierung des Wizards „Neues Projekt Gebäudeentwicklung“

 

Beim Anlegen eines neuen Projektes sehen Sie nach dem Start des Wizards Neues Projekt ein Dialogfenster, welches auf der linken Seite die Projektstruktur darstellt. Nach der Auswahl des Projektes auf der linken Seite erscheinen rechts die dazugehörigen Eingabefelder. Im ersten Dialogfenster werden folgende Eingaben abgefragt: 

  • Projektdefinition

Hier werden die allgemeinen Projektdaten eingetragen.

Wenn der Benutzer nur Recht hat Deutsche Projekte einzugeben, dann wird Deutschland automatisch in das Feld "Land" angezeigt; in anderen Situationen wird das Standard-Land angezeigt, aber ist es möglich, falls gewünscht, ein anderes Land von der Optionsliste zu wählen. 

Wenn der Benutzer nur mit einer Organisationseinheit verbunden ist, wird diese immer angezeigt. Wenn der Benutzer mit mehreren Organisationseinheiten verbunden ist, wählt er aus den verfügbaren Organisationseinheiten eine eigene Auswahl.

  • Variantendefinition

Hier) wird der Name der Variante eingegeben und es wird eine Auswahl aus den verfügbaren Standardwerte-Sätzen und Bundesländer gemacht. Wenn nur ein Standardwert-Satz vorhanden ist, wird automatisch dieser angezeigt.

  • Grundstücksanordnung (Optional, siehe Kapitel 11.12 in diesem Handbuch)

 Beispiel des ersten Dialogfensters des Wizards Neues Projekt

 

Das Hinzufügen von Nutzungen (und Typen) erfolgt nun direkt in der Projektstruktur auf der linken Seite des Dialogfensters mit der Funktion “Nutzung zufügen” und der Auswahl von Nutzung (und Typ) und Methode der Kaufpreisermittlung. Im zweiten und dritten Dialogfenster werden dann die Nutzungs- bzw- Typeigenschaften eingegeben. 

Eine Reihe von wichtigen Standardwerten aus dem gewählten Standardwertsatz werden bereits beim Zufügen von Nutzung und Typ angesehen und können verändert werden.  Damit wird die Ersteinschätzung noch zuverlässiger. 

Die Kategorisierung und das steuerliche Ankaufs- und Verkaufsszenario wird auf Typebene über eine Auswahlliste ausgewählt.

(Siehe für eine weitere Erklärung der Kategorisierung Kapitel 11.5.3 indieses Handbuchs. Siehe für eine weitere Erklärung der steuerlichen Situationen Kapitel 9 Steuern dieses Handbuchs).

Nach Ausfüllen der Dialogfenster zwei und drei wird das Projekt durch Klick auf „Fertigstellen“ im unteren Bereich angelegt.

Wenn das Projekt aus mehreren Nutzungen/Typen besteht, können diese bereits hier zugefügt werden. Dies erfolgt ebenfalls über die Projektstruktur auf der linken Seite des Dialogfensters durch Klicken der Funktion “Nutzung zufügen” oder “Typ zufügen”. 

 

Achtung!

  1. Wenn Sie nach dem Auswählen von Nutzungen oder Typen nicht auf „Fertigstellen“ klicken können, werden die ausgewählten Nutzungen/Typen nicht mit korrekten Werten belegt. Sollte dies der Fall sein, wird in der Projektstruktur bei der entsprechenden Nutzung/Typ ein  angezeigt. Durch Navigation in die betreffende Nutzung/Typ können die noch fehlenden Daten eingetragen und mit „Fertigstellen“ gespeichert werden.
  2. Beim Zufügen von Nutzungen/Typen in bestehende Projekte wird nun ebenfalls der neue Wizard genutzt.